Grundlagen der Videoproduktion II – Videoschnitt und -bearbeitung

Beschreibung der Fachinhalte
Die Integration von Videomaterial in die Lehre gewinnt stetig an Bedeutung. Komplizierte Inhalte oder Abläufe lassen sich damit meist gut veranschaulichen und können beliebig oft vorgeführt werden. Dennoch gibt es häufig Probleme bei der schnellen Aufbereitung der Inhalte und dem Handling verschiedener Formate.
In dieser Veranstaltung werden Grundlagen der Videobearbeitung vermittelt, mit deren Hilfe die Teilnehmer/innen anschließend in der Lage sind, selbst geeignete Dateiformate zu identifizieren sowie grundlegende Schritte des Videoschnitts und der Bild-/Tonsynchronisierung und -optimierung durchzuführen.

Schwerpunkte der Veranstaltung:

  • Dateiformate, Kompression und Codecs
  • Konvertierung in unterschiedliche Dateiformate
  • Praxisteil: Videoschnitt mit dem Open-Source-Videoeditor Shotcut

Lehr-/Lernformen
Vortrag, Demonstration, Praxisübungen

Organisator(en):

Wenke Lungenmuß

Teilnahmevoraussetzung:

Diese Veranstaltung empfiehlt sich als Aufbaukurs zu “Grundlagen der Videoproduktion I – Planung und Dreh”, kann aber auch unabhängig davon besucht werden.

Zielgruppe:

Hochschullehrende, wissenschaftliche MitarbeiterInnen

Arbeitseinheiten:

4 AE

Zertifikat:

Multimediale Lehre

Die Veranstaltung kann natürlich auch unabhängig vom Erwerb des Zertifikats besucht werden.

Nächste Schulung:

  • 01.02.2019 | 09:00 – 12:30 Uhr@LLZ | Hoher Weg 8, 4. Etage, Raum 4.14
    Maximale Teilnehmerzahl: 10
    Freie Plätze: 4
    Buchung nur nach Anmeldung möglich.