Lehr-Lern-Laborseminare in der Lehrer*innenbildung

In der universitären Lehrkräftebildung existiert seit über 15 Jahren ein Lehrveranstaltungsformat, das Theorie, Praxis, Reflexion und Planungsadaption verknüpft – das Lehr-Lern-Labor-Seminar (LLLS). Dabei handelt es sich um ein Format, in dem Lehramtsstudierende theoriegeleitet Lernangebote in einem universitären Seminar entwickeln und sie dann mit Kleingruppen von Schüler*innen in Universitätsräumen erproben. Anschließend werden die Unterrichtsminiaturen im Seminar reflektiert, überarbeitet und erneut mit Schüler*innen erprobt. (Rehfeldt, Seibert, et al., 2018)
Im LLLS wird dem komplexitätsreduzierten „Üben“, Reflektieren und Neuplanen von „echtem“ Unterricht eine wichtige Bedeutung für das Erlernen von zu didaktischem Handeln befähigenden Wissen und damit auch für den Abbau von Praxisängsten zugeschrieben (Fischler, 2008; Tschannen-Moran, Hoy & Hoy, 1998). In diesem Workshop werden die Potenziale und Herausforderungen von LLLS diskutiert, sowie Ideen für die konkrete Umsetzung präsentiert.

Ziele:

Die Teilnehmenden:

  • können zwischen LLLS, schulpraktischen Übungen sowie Lehrveranstaltungen ohne praktischen Anteil kriteriengeleitet unterscheiden.
  • können mehrere organisatorische Szenarien für LLLS benennen.
  • können verschiedene technische Möglichkeiten benennen, die ein LLLS gewinnbringend unterstützen.
  • können Potenziale und Herausforderungen von LLLS für die eigene Lehre beurteilen.

Lehr-Lernform:

Die Veranstaltung wird als Präsenz-Seminar im digitalen Lernlabor des ZLB (Dachritzstraße 12) durchgeführt und beinhaltet eine Präsentation, praktische Übungen sowie eine Diskussion zu Möglichkeiten und Grenzen eines solchen Lehr-Lernformates. Nach Bedarf kann auch an dem Programm „Vordenker*innen – Lehre neu gedacht“ teilgenommen werden, wo wir uns tiefergehend mit der Entwicklung innovativer Lehr-Lernszenarien unter wissenschaftlicher Begleitung beschäftigen (weitere Informationen dazu im Seminar).

Anbieter:

Dieser Workshop wird vom Projekt DikoLa (Digital kompetent im Lehramt) durchgeführt.

Teilnahmevoraussetzung:

Begleitend zum Kurs erhalten Sie Zugang zu einem ILIAS-Lernraum, in dem Beispiele sowie Informationsmaterial hinterlegt sind. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie einen Zugang zu ILIAS haben.

Zielgruppe:

Hochschullehrende, wissenschaftliche Mitarbeiter*innen in der Lehramtsausbildung

Arbeitseinheiten:

3 AE

Schulung:

  • 13.01.2022 | 13:00 – 15:00 UhrZentrum für Lehrer*innenbildung, Dachritzstraße 12, Digitales Lernlabor, 06108 Halle (Saale);
    Maximale Teilnehmerzahl: 10
    Freie Plätze: 9
    Dozent(en): Saskia Kunz
    Buchung nur nach Anmeldung möglich.