Grundlagen der Videoproduktion I – Planung und Dreh

Videos eignen sich gut zur Vermittlung von Lehrinhalten: komplizierte Sachverhalte lassen sich anschaulich erklären, schwierige oder teure Versuche können beliebig oft angesehen werden, komplexe Abläufe werden durch Zeitraffer- oder Zeitlupenaufnahmen sichtbar.

Mit relativ einfachen technischen Mitteln lassen sich dabei mittlerweile oft gute Ergebnisse erzielen, wenn man mit den grundlegenden Prinzipien der Videoproduktion und der Funktionsweise moderner Videogeräte vertraut ist.

Ziele

Die Teilnehmenden:

  • können sinnvolle Formate für die eigene Veranstaltung/Thematik identifizieren (in Bezug auf Zielgruppe, Videolänge, Distributionskanäle, Nutzungsszenarien).
  • können ein Konzept/Drehbuch erstellen.
  • können den Produktionsaufwand abschätzen.

Lehr-/Lernformen

Die Veranstaltung wird als Präsenzveranstaltung durchgeführt und beinhaltet Vorträge und  Diskussionen zu theoretischen Grundlagen, Demonstrationen sowie einen Praxisblock mit der Möglichkeit, mit gestellten und/oder eigenen Geräten die theoretischen Grundlagen anzuwenden.

Teilnahmevoraussetzung:

Diese Veranstaltung empfiehlt sich als Basis zur Veranstaltung “Grundlagen der Videoproduktion II – Videoschnitt und -bearbeitung”, die als Aufbaukurs besucht werden kann.

Zielgruppe:

Hochschullehrende, wissenschaftliche MitarbeiterInnen

Arbeitseinheiten:

6 AE

Zertifikat:

Multimediale Lehre

Die Veranstaltung kann natürlich auch unabhängig vom Erwerb des Zertifikats besucht werden.

Schulung:

  • 27.01.2020 | 09:00 – 15:00 UhrLLZ, Hoher Weg 8, Gebäude A, 06120 Halle; 4. Etage / Raum 4.14
    Maximale Teilnehmerzahl: 8
    Freie Plätze: 3
    Dozent(en): Alfred Kuhn
    Buchung nur nach Anmeldung möglich.