Konzepterstellung und Feedback

Ein wichtiger Bestandteil des Zertifikats “Multimediale Lehre“ ist die Erstellung eines Konzepts für eine multimedial gestützte Lehrveranstaltung, das die Kenntnisse aus den besuchten Veranstaltungen berücksichtigt. Ziel ist es, den Transfer der Inhalte der Zertifikatsveranstaltungen in die eigene Lehre der TeilnehmerInnen zu unterstützen. In den Pflichtveranstaltungen des Zertifikats werden in den Übungsphasen die ersten Analysen durchgeführt sowie konkrete Ideen für das Lehrveranstaltungskonzept entwickelt und festgehalten, die dann von den TeilnehmerInnen im weiteren Verlauf ausgebaut werden.

Der Prozess der Konzepterstellung wird durch verschiedene Feedbackphasen begleitet (u.a. Peer-Review, persönliches Feedback durch den entsprechenden Fach-AG-Berater am @LLZ).

Nähere Informationen zum Zertifikatsangebot „Multimediale Lehre“ sowie der Lehrveranstaltungskonzepterstellung erhalten Sie u.a. im Rahmen der ersten Unit des Online-Kurses: Hochschullehre mit digitalen Elementen gestalten.

Organisator(en):

Wenke Lungenmuß

Zielgruppe:

Hochschullehrende und wissenschaftliche MitarbeiterInnen, die das Zertifikatsprogramm "Multimediale Lehre" abschließen möchten.

Arbeitseinheiten:

10 AE

Zertifikat:

Multimediale Lehre